Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Mit Retrofit von Pressen und Anlagen Liquidität sichern, Effizienz steigern und Workflows optimieren

Für die Zukunft bestens aufgestellt: Produktionsabläufe und Wettbewerbsvorteile sichern und Verfügbarkeit und Lebensdauer Ihrer Pressen und Anlagen erhöhen? Das schaffen Sie mit dem NEFF Retrofit-Programm für Ihre Pressen und Anlagen! Denn je älter die Presse oder Anlage, desto weniger Potenzial wird genutzt. Wenn sich ungeplante Ausfälle häufen und die Verfügbarkeit der Anlage zunehmend schlechter wird, ist es Zeit für eine Generalüberholung. NEFF ist Ihr Lösungsanbieter für alle notwendigen Modernisierungsmaßnahmen an Ihren hydraulischen Pressen – bei Eigen- und Fremdfabrikaten.

Setzen Sie auf einen Partner mit Retrofit Know-how

NEFF hat seit 1947 weltweit über 6.000 hydraulische Pressen installiert – viele davon sind noch heute in Betrieb. Damit sie weiterlaufen und ihr Potenzial optimal genutzt werden kann, starten wir unsere große NEFF be-FLEX-Service-Offensive für Pressen aus unserem Hause und vieler Fremdfabrikate.

Retrofit-Leistungen nach VDMA 34161

Wir unterstützen Sie bei Maßnahmen zur Steigerung und Erweiterung der Produktivität und/ oder des Anwendungsbereiches von Maschinen und Anlagen/-teilen.

Ihre Vorteile im Blick

Schaffen Sie sich mit dem NEFF Retrofit-Programm ein Mehr an Produktivität, Zeitersparnis und schonen gleichzeitig Ihre Liquidität. Retrofit-Maßnahmen können eine Alternative zur Neumaschine darstellen und ersparen Ihnen hohe Kosten für neue Maschinen und Produktionsanlagen!

Den rechtlichen Rahmen nicht außen vor lassen

Die Technik ist das eine – Normen, Richtlinien und Gesetze sind das andere. Riskant wird es bei Unkenntnis oder Nichtbeachtung der Vorschriften.

1. Zur Beurteilung nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG sind die Interpretationspapiere des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung BMAS hilfreich.

2. Bei Umbauten muss immer eine Risikobeurteilung (Gefährdungsbeurteilung) nach DIN EN ISO 12100 vorgenommen werden, um einen Nachweis zu führen, welche Maßnahmen zu treffen sind und welche Maßnahmen bereits getroffen worden sind.

3. Die grundlegenden Sicherheitsanforderungen der Arbeitsschutzvorschriften (Betriebssicherheitsverordnung-BetrSichV) müssen erfüllt werden. Dies liegt zunächst in der Verantwortung des Betreibers der Maschinen und Anlagen.

4. Derjenige, der den Umbau durchführt, muss die fachliche Qualifikation aufweisen, um die grundlegenden sicherheitstechnischen Anforderungen der anzuwendenden Gesetze, Richtlinien und der harmonisierten Normen zu erfüllen.

Mehr als die aktuellen Maschinenrichtlinien erfüllen

Viele ältere Maschinen und Anlagen erfüllen heute nicht mehr oder nur teilweise die Anforderungen der aktuellen Regeln des Bestandschutzes von Maschinen und Anlagen. Damit Sie sich auch in Zukunft zu 100 % auf Ihre Anlage verlassen können, betrachten wir folgende Aspekte:

  Hydraulik | Hydraulikfunktionen

  Mechanik

  Steuerung | Steuerungsfunktionen

  Materialhandling

  Automatisierung

  Energieeffizienz

Auch ein Austausch von Baugruppen, für die es keine Ersatzteile mehr gibt, ist möglich. Eine weitere einfache Maßnahme ist das Auswechseln von Werkstoffen durch verschleißärmere Materialien.

Individuelle Lösungskonzepte

Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Kunden ein individuelles Konzept zur Steigerung der Produktivität und wenn möglich und sinnvoll zur Erhöhung von Taktzeiten. Des Weiteren legen wir dabei den Fokus verstärkt auf die Themen Sicherheit und Energieeffizienz.

Zahlreiche Vorteile von Retrofit-Maßnahmen
  • Erhöhung der Maschinenverfügbarkeit
  • Verbesserung der Ersatzteilversorgung
  • Senkung der Instandhaltungskosten
  • Einbau von VPN-Schnittstellen für die digitale Kommunikationsfähigkeit
  • Möglichkeit der Fernwartung
  • Effizienz- und Produktivitätssteigerung
  • Qualitätssteigerung durch erhöhte Reproduzierbarkeit
  • Senkung der Energiekosten
  • Keine Zusatzkosten für bauliche Maßnahmen, wie z. B. Fundamentarbeiten
  • Mitarbeiter arbeiten weiterhin mit einer vertrauten Maschine
  • Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften

Effiziente Retrofit-Massnahmen

1. Antriebe

Aufgabe: Erneuerung nach neuestem Stand der Technik
Ziel: Leistungssteigerung, Installation energieeffizienter Antriebe

2. Hydrauliksteuerung

Aufgabe: Erneuerung der Hydrauliksteuerung unter Verwendung von z. B. neuer Steuerblöcke mit Proportional-/Regelventiltechnik
Ziel: Einsatz neuster effizienter Technik und Verbesserung der Ersatzteil-Verfügbarkeit

3. Elektrische Steuerung

Aufgabe: Erneuerung inkl. neuer speicherprogrammierbarer Steuerung der neusten Generation und passender Visualisierung
Ziel: Höchster Bedienkomfort, Reduzierung von Prozess-Schritten und -Zeiten, garantierte Ersatzteil-Verfügbarkeit

4. Wegemessung

Aufgabe: Implementierung neuer Systeme 
Ziel: Einfache Kalibrierung, präzise Abschaltgenauigkeit, Einbindung neuer Prozesse möglich

5. Werkzeugverwaltung/-handling

Aufgabe: Installation Werkzeugdatenspeicher und Erarbeitung wirtschaftlicher Werkzeugwechselkonzepte 
Ziel: Verkürzung der Rüstzeiten

6. Automatisierungssysteme

Aufgabe: Einbindung von Automatisierungssystemen 
Ziel: Effizientere Produktionsprozesse

7. Hydraulikzylinder

Aufgabe: Überarbeitung installierter Zylinder mit den neusten langlebigen Dichtungskonzepten
Ziel: Prozess-Sicherheit, höhere Anlagenverfügbarkeit, Verbesserung der Ersatzteil-Verfügbarkeit

8. Sicherheitstechnik/Sicherheitsbauteile

Aufgabe: Überprüfung, Austausch oder Einbau von Sicherheitsbauteilen und/oder sicherheitsrelevanten Bauteilen
Ziel: Höchste Sicherheit in und an der Maschine und Umsetzung der verschiedenen gesetzlichen Rahmenbedingungen

9. Sensorik

Aufgabe: Nachrüstung von Sensorik, Momenterfassung in den Motoren, beziehungsweise Zustandsanalysen von Antriebspumpen und Steuerungseinheiten etc.
 Ziel: Steigerung der Produktivität und Reduzierung der Maschinenbelastung

10. Lichtschranken/Hubtore

Aufgabe: Integration neuster Hubtore bzw. Lichtschrankentechnologie sowie Scanner und Kameras
Ziel: Steigerung bzw. Optimierung von Qualität und Leistung

11. Zu-/Abführungen und Robotik

Aufgabe: Automatisierung der Presse in den Bereichen Zuführung von Platinen oder Rohlingen, Transport von Teilen durch eine Presse, Entnahme von Fertigteilen nach der Umformung, das Stapeln von Teilen sowie Verkettung mehrerer Pressen zu einer Linie
Ziel: Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit durch verstärkte Automation des Werkstück- und Werkzeughandlings und somit Steigerung der Ausbringungsleistung

12. Bedien- und Anzeigenelemente

Aufgabe: Austausch bzw. die Erneuerung der Bedien- und Anzeigenelemente
ermöglicht die Ausstattung mit

– modernster Touch-Technologie
– I/O-Schnittstellen nach individuellem Kundenwunsch
– individuell konfigurierbaren Bedienelementen am Bedienpult (Drucktaster, Schlüsseltaster, Wahlschalter, Not-Halt, Signale etc.)
– modernsten Industrie-4.0-Bedienkonzepten, z. B. Smart Devices
– flexiblen Montagemöglichkeiten

 Ziel: Vereinfachung der Bedienung, Erhöhung der Sicherheit, Steigerung der Effizienz

Copyright 2021. All Rights Reserved.